Einfach mal Danke sagen: Danke Mama und Papa!

Irgendwie habe ich es die letzten Jahre verpasst, den zwei wichtigsten Menschen in meinem Leben einfach mal Danke zu sagen. Den Menschen, die mich auf diese Welt gebracht und mich groß gezogen haben. Den Menschen, die dafür gesorgt haben, dass es mir immer gut ging.

Doch bevor es hier nun richtig emotional wird, zeige ich euch noch ein paar passende Geschenkideen für die Eltern. Auch wenn sie meistens sagen “Du brauchst uns nichts kaufen!”, freuen sie sich natürlich trotzdem über ein schönes Geschenk. Egal ob zum Muttertag, Vatertag, Geburtstag, Weihnachten oder einfach nur so.

Geschenke für die Mama:Geschenke für den Papa:
Preiswerte Geschenke:Preiswerte Geschenke:
- Blumenstrauß (geht einfach immer) - Biergeschenkbox "Bester Papa der Welt"*
- Was ich an dir liebe Mama (Buch zum Ausfüllen)* - Edelstahl Grillset*
- Kissen - Danke Mama* - Ledergeldbeutel*
Mittelpreisige Geschenke:Mittelpreisige Geschenke:
- Weinverkostung* - Weinverkostung*
- Schokoladenverkostung* - Braukurs*
- Tag in einer Spa-Oase* - James Bond Film Collection*
Hochpreisige Geschenke:Hochpreisige Geschenke:
- Ballonfahrt* - Oldtimer fahren*
- Fotoshooting* - Whiskeyverkostung*
- spezieller Kochkurs* - Gleitschirm Schnupperkurs*

Ein ehrliches Danke!

Ja, ihr seid gemeint Mama und Papa! Deswegen mache ich es jetzt hier. Öffentlich und für jeden Mensch der Welt sichtbar. Warum? Weil einfach jeder wissen soll, was ihr für tolle Menschen seid und was ihr alles für mich getan habt.

Jetzt im Moment wo ich diesen Text schreibe, komme ich mir schlecht vor. Ich fühle mich richtig mies. Viel zu oft habe ich Danke gesagt, aber nur selten aus voller Überzeugung. Eher ein beiläufiges Danke. Ein Danke, dass man halt sagen muss, wenn man etwas Geld bekommt oder zum Essen eingeladen wird. Ein Danke so nichtssagend, wie die Englischkünste von Lothar Matthäus.

Deshalb versuche ich es jetzt nachzuholen. Zumindest so gut es geht! Ich will euch einfach mal Danke sagen. Aus tiefstem Herzen. Ein vollkommen bewusstes und ehrliches Danke. Ein Danke, dass ihr hoffentlich genauso wenig vergessen werdet, wie ich die tollen Dinge niemals vergessen werde die ihr mir ermöglicht habt.

Man, war ich schwierig!

Ihr habt mir die letzten 25 Jahre die Welt zu Füßen gelegt. Mir hat es an nichts gemangelt. Doch damals als 16 jähriger Junge, der frisch in der Pubertät gelandet ist, habe ich das noch nicht verstanden. Wie es so üblich ist dachte ich natürlich, dass ihr die Bösen seid. Jetzt weiß ich, dass ich der Böse war. Zumindest meistens 😉

Um ehrlich zu sein war ich nicht nur der Böse, sondern manchmal ein richtiges Arschloch! Wir hatten viele schwere Jahre zusammen. Ich will mich also nicht nur bedanken, sondern auch entschuldigen. Manchmal habe ich das Gefühl, dass ich genau der Sohn für einige Jahre geworden bin, den man sich nicht wünscht: Immer aufgelehnt gegen andere. Immer Ärger mit nach Hause gebracht. Immer rebelliert. Und die Schule war mir sowieso scheißegal.

Eigentlich waren solche Worte an euch schon längst überfällig. Ich habe mir schon öfters in den letzten Monaten und auch Jahren Gedanken darüber gemacht, mich bei euch zu bedanken und zu entschuldigen. Aber irgendwie war ich viel zu sehr mit mir selbst und meiner eigenen Entwicklung beschäftigt.

Ich habe vieles ausprobiert, bin viele Wege gelaufen, nur um immer wieder festzustellen: Sackgasse! Aber vor allem die Zeit seit meiner Hautkrankheit hat mir endgültig den Tritt in die richtige Richtung gegeben. Und jetzt, kurz bevor es los geht, weiß ich es:

Diesmal passt alles! Noch nie hat sich etwas so richtig angefühlt in meinem Leben.

Ich weiß, ich habe euch mit der Entscheidung Deutschland vorerst zu verlassen, das Herz gebrochen. Und schon wieder muss ich mich entschuldigen. Es hat mir selbst das Herz zerrissen als Sara und ich euch von unserem neuen Leben erzählt haben. Ich habe es in euren Augen gesehen: Die unfassbare Trauer euer einziges Kind ziehen zu lassen.

Aber ich verspreche euch, ich werde auf Sara und mich aufpassen. Und ich bin mir sicher, ihr werdet sehen wie gut es uns geht. Ihr werdet sehen wie glücklich uns dieses gigantische Abenteuer machen wird. Und ich danke euch von tiefstem Herzen, dass ihr trotzdem hinter uns steht. Ich danke euch dafür, dass ihr trotzdem sagt: „Macht es so lang ihr noch jung seid und solang es die Möglichkeiten dazu gibt.“

Meine Vorbilder

Generell bin ich so unfassbar dankbar für die ganze Unterstützung die ich von euch in all den Jahren bekommen habe. Ihr habt mir immer den Rücken gestärkt, wenn ich kurz davor war zusammen zu brechen. Zu Hause habe ich mir zwar immer meinen verdienten Ärger abgeholt, aber vor Verwandten, Freunden oder sonstigen Leuten habt ihr mich immer verteidigt. Egal was war, ich war immer euer Sohn.

Auch bei privaten Problemen, egal ob Liebeskummer, Ärger in der Arbeit oder sonstigen Dingen wart ihr immer da. Ich musste nur ein Wort sagen und ihr habt mich in den Arm genommen und nicht mehr losgelassen. Das ist wahre Liebe. Danke.

Auch finanziell habt ihr mir immer unter die Arme gegriffen wenn es nötig war. Ihr habt mir das Geld nicht in den Allerwertesten geschoben, sondern immer nur dann gegeben wenn ich es wirklich dringend gebraucht habe.

Ihr habt mich zum Glück so erzogen, dass ich nie zu einem verwöhnten Einzelkind wurde. Ich wurde mit Respekt zum Geld erzogen und nicht mit Gleichgültigkeit. In unserer heutigen Zeit so unfassbar wichtig, wo es nur noch um Konsum und Verschuldung geht.

Ihr seid dadurch nicht nur meine Eltern, sondern auch zu einem Vorbild für mich geworden. Auch ich will all das meinem Kind oder meinen Kindern mal bieten können. Ich will ihnen nach einem ordentlichen Anschiss, trotzdem immer aus der Patsche helfen können. Auch wenn es mal richtig hart auf hart kommt. So etwas können nicht alle Eltern von sich behaupten. Wahrscheinlich sogar die Wenigsten und ich danke euch dafür, dass ihr mir diesen Weg gezeigt habt.

Außerdem war meine Kindheit ein absoluter Traum: Aufgewachsen in einer ruhigen Nachbarschaft, in einem geilen Haus mit Pool, mit einem Fußballplatz direkt daneben und auch noch mit einer Oma unterm Dach, die jedes Jahr zu Weihnachten die besten Plätzchen der Welt gebacken hat. Was wünscht man sich mehr als kleiner Junge der früher unbedingt Astronaut werden wollte.

Ich erinnere mich so oft an diese schönen Jahre zurück. Heute weiß ich, dass so etwas alles andere als selbstverständlich ist. Jetzt verstehe ich wie hart ihr dafür arbeiten musstet. Nur um euch und mir ein erfülltes Leben bieten zu können.

Und jetzt wage ich auch den Schritt in die Selbstständigkeit, genau so wie du damals Papa. Weil du mein Vorbild bist. Weil du mir gezeigt hast, was man mit Wille und Ausdauer erreichen kann. Weil du auch kein Friseur ohne Perspektive mehr sein wolltest, genau so wie ich kein Elektroniker ohne Perspektive mehr sein will. Weil wir beide Gewinner sind Papa. Danke.

Und du Mama, ja wir beide hatten 2-3 Jahre ein schwieriges Verhältnis zueinander. Wir haben uns in die Haare bekommen wo es nur ging. Jede Kleinigkeit wurde von uns beiden ausgenutzt um uns gegenseitig so richtig an die Gurgel zu gehen.

Aber mittlerweile versteh ich dich. Ich bin erwachsen und habe endlich verstanden das der Spruch „Ich will doch nur das Beste für dich.“ immer ernst gemeint war. Außerdem hast du mir in den Momenten wo es mir richtig schlecht ging, mehr Liebe gegeben als jeder andere Mensch auf diesem Planeten.

Trotz allem Ärger warst du in den schwierigen Momenten immer die Erste die mich getröstet hat und mir gezeigt hat, dass es wieder vorwärts geht. Vor allem in den letzten 1 1/2 Jahren wo ich manchmal kurz vor dem psychischen Knock-Out und sehr oft unzufrieden mit meiner Situation war, hast du mir immer wieder gesagt: Du schaffst das schon!

Kleiner Tipp für zwischendurch: Wenn ihr euren Eltern ein richtig tolles Geschenk machen wollt, schaut doch mal auf mydays vorbei. Die Seite hat extra dafür eine Kategorie erstellt: Geschenke für Eltern. Gerade Mama und Papa freuen sich immer über eine Geste, die von Herzen kommt.

Einfach mal Danke sagen

Jetzt sind es nur noch wenige Tage bis unsere große Reise startet und wir werden die letzten 2 Wochen bei euch unterkommen. Vor 4-5 Jahren hätte ich es wohl verflucht nochmal zu euch zu kommen für mehr als eine Nacht, jetzt freue ich mich richtig darauf. Noch einmal eine tolle und intensive Zeit mit den zwei Menschen zu verbringen, die mich zu dem gemacht haben der ich jetzt bin.

Ihr habt mein Leben in die richtige Bahn gelenkt, mir unfassbar viel Liebe geschenkt und mein Leben lebenswert gemacht.

Danke.

Ich liebe euch.

Euer Marco

Einfach mal Danke sagen

Sara & Marco vom Outdoorblog Love & Compass auf einer Skitour

Über die Autoren

Hey! Wir sind Sara & Marco. Die meiste Zeit findest du uns in den Bergen, beim Essen oder bei beidem gleichzeitig. Unsere Wahlheimat ist das Berchtesgadener Land und unser Lieblingsberg der Watzmann. 😉 Auf unserem Outdoor-Blog Love & Compass teilen wir die besten Tipps und Touren für eine geile Zeit in der Natur mit dir. Wir freuen uns extrem, dass du hier bist und wünschen dir ganz viel Spaß beim Stöbern!

2 Kommentare
  1. Sarah

    Lieber Marco!
    Danke! Danke, Danke und nochmal Danke für diesen wunderschönen Text!
    Es steckt so viel Ehrlichkeit und Wahrheit in deinen Worten!
    Ich musste ein paar mal ziemlich schlucken und selbst beim Schreiben dieser wenigen Zeilen ist der Kloß in meinem Hals noch ziemlich groß…
    Ich bin 20, seit Oktober wohne ich nicht mehr bei meinen Eltern und meiner Schwester, sondern bin vom kleinen Dorf ins 300 km entfernte Augsburg zum Studieren gezogen.
    Ich habe recht schnell gemerkt, wie viel einem die Eltern geben. Auch wenn es einem selbst nicht bewusst ist. Dieser -für mich- große Schritt in die Selbstständigkeit zeigt mir jeden Tag mehr und mehr wie dankbar ich für meine Familie bin.
    Ich konnte es kaum erwarten endlich “erwachsen” zu sein. Erst als sie dann plötzlich nicht mehr 24h um einen herum waren, sondern man sich nur alle paar Wochen sieht merkt man, wie wichtig und wertvoll diese Personen im Leben sind…
    Lange Rede kurzer Sinn: Ich denke ich sollte mich auch schleunigst bei meinen Eltern bedanken!
    Danke für diesen tollen Text!
    Ich wünsche euch beiden viel Spaß bei den kommenden Reisen!
    Deine Eltern können stolz auf ihren Sohn sein!
    Liebe Grüße
    Sarah

    Antworten
    • Marco

      Hallo Sarah,

      danke für deinen wunderbaren Kommentar. Es freut mich extrem wenn ich dich ein bisschen zum Nachdenken anregen konnte! Ich habe vor allem im letzten Jahr während unserer Reise noch viel mehr gemerkt, dass ich meinen Eltern sehr dankbar sein kann. Irgendwann werde ich das alles zurückgeben.

      Augsburg, unsere Heimatstadt! Ich hoffe es gefällt dir dort. Wenn du Tipps brauchst, kannst du mir gerne schreiben an: marco@loveandcompass.de 😉

      Liebe Grüße
      Marco

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert