Pai in Thailand – Die schönsten Sehenswürdigkeiten, Erfahrungen und Tipps

Pai in Thailand Titelbild

Pai ist ein kleines und beschauliches Städtchen ziemlich weit im Norden von Thailand. Die Grenze zu Myanmar ist nur noch wenige Kilometer entfernt und im Winter wird es hier Nachts sogar richtig frisch.

Trotzdem hat es Pai in den letzten Jahren zu einem immer bekannter werdenden „Geheimtipp“ geschafft. Obwohl der Tourismus hier mittlerweile voll angekommen ist, haben wir es immer noch als extrem angenehm empfunden und uns richtig wohl gefühlt.

Woran das liegt? Schwierig zu sagen. Einen großen Anteil hat auf jeden Fall die Lage und die unglaubliche Natur in dieser Ecke Thailands. Pai befindet sich mitten in einem großen Tal und ist ringsherum umgeben von riesigen Bergen, Reisfeldern und heißen Quellen. Hier ist alles so unglaublich idyllisch, dass man sich nur in Pai verlieben kann. Wir haben es zumindest getan.

Pai in Thailand – Unsere Erfahrungen und Tipps

Damit auch euer Pai Aufenthalt etwas ganz Besonderes wird, haben wir euch nun sämtliche Tipps und Erfahrungen zusammengeschrieben, die wir während unserer 4 Wochen im Pradies des Nordens gesammelt haben: Sehenswürdigkeiten, Restaurants, Cafes, Bars, Unterkünfte, Anfahrt und Preise.

Außerdem haben wir noch ein kleines Inhaltsverzeichnis erstellt. Mit einem Klick auf den jeweiligen Namen springt ihr direkt zum gewählten Thema.

Landschaft von Pai Thailand

Pai in Thailand: Die schönsten Sehenswürdigkeiten

Obwohl Pai selbst relativ klein ist, gibt es vor allem in der Umgebung jede Menge zu sehen und zu erleben. Welche Sehenswürdigkeiten sich in Pai lohnen und was wir euch eher nicht so empfehlen könnt ihr hier nachlesen.

Bamboo Bridge

Die Bamboo Bridge ist ein sehr langer Bambussteg der direkt durch ein riesengroßes Reisfeld führt und an einem Tempel endet. Obwohl während unseres Besuchs die Reispflanzen gerade frisch abgeerntet waren, hat uns die Bamboo Bridge extrem gut gefallen.

Es ist ein wundervoller Ort mitten in der Natur, der viel Ruhe und Gelassenheit ausstrahlt. Mit den blühenden Reispflanzen wahrscheinlich noch 10 mal schöner. Unserer Meinung nach eine der besten Sehenswürdigkeiten in Pai Thailand.

Kleiner Tipp: Da der Holzsteg wirklich lange ist und ihr die meiste Zeit ungeschützt in der Sonne lauft, solltet ihr euch gut mit Sonnencreme einschmieren.

Eintritt: Die Bamboo Bridge ist völlig kostenlos. Allerdings wird am Anfang um eine kleine Spende gebeten.

Wir auf der Bamboo Bridge Pai Bamboo Bridge Pai

Die beiden Wasserfälle Pam Bok und Mor Paeng

Eins vorneweg: Erwartet bitte keine riesigen Wasserfälle in Pai, die zig Meter in die Tiefe stürzen. Der Pam Bok und der Mor Paeng sind beide ganz nett zum Ansehen, allerdings auch nicht mehr.

Was wir allerdings ziemlich cool fanden, ist die Stufenanordnung der beiden Wasserfälle. Ihr könnt euch also Stück für Stück etwas weiter nach oben arbeiten. Vor allem am Pam Bok führt der Wasserverlauf relativ weit in den Wald bzw. in den Dschungel.

Ihr solltet allerdings mit festen Schuhen kommen, da es manchmal etwas rutschig werden kann! Wenn ihr wollt könnt ihr außerdem in beiden Wasserfällen auch baden.

Eintritt: Beide Wasserfälle sind umsonst.

Pam Bok Wasserfall Mor Paeng Wasserfall

Fluid Pool in Pai Thailand

Keine wirkliche Sehenswürdigkeit, trotzdem ein absolutes Must Do! Die meisten Unterkünfte in Pai haben keinen Pool. Das liegt vor allem daran, dass es hier deutlich kühler ist als im Rest Thailands. Trotzdem kann es auch hier unter Tags richtig heiß werden und das verlangen nach ein bisschen Abkühlung in die Höhe schießen lassen.

Für solche Fälle gibt es den ziemlich coolen Fluid Pool. Eine kleine öffentlich Poolanlage, die hervorragend zum relaxen und entspannen geeignet ist. Uns hat es dort extrem gut gefallen. Das lag vor allem an der lässigen Atmosphäre und der familiären Größe.

Eintritt: Der Eintritt in den Fluid Pool kostet 60 Baht pro Person.

 

Poolanlage in Pai Thailand

Pai Thailand Sehenswürdigkeiten: Der Pai Canyon

Der Pai Canyon gehört zu den absoluten Top Sehenswürdigkeiten in Pai. Aus diesem Grund ist hier auch immer relativ viel los. Es lohnt sich aber trotzdem. Ihr könnt dort auf ziemlich schmalen Wegen, wo es links und rechts einige Meter in die Tiefe geht, entlang laufen und habt eine grandiose Aussicht auf die vielen Berge und die wunderschöne Natur. Seid allerdings vorsichtig und achtet auf eure Füße. An manchen Stellen wird der Weg wirklich extrem eng!

Am Abend gibt es hier übrigens unglaublich schöne und romantische Sonnenuntergänge. Allerdings ist es vor allem in der Hauptsaison brechend voll wenn die Sonne untergeht. Wenn ihr einen guten Platz wollt, solltet ihr deshalb relativ früh kommen.

Eintritt: Beim Pai Canyon wird kein Eintritt verlangt.

Sonnenuntergang am Pai Canyon Wir am Pai Canyon

Der Land Split

Habt ihr schon mal von diesen Kratern gehört, die entstehen sind weil sich plötzlich die Erde auseinander bewegt? Genau so etwas könnt ihr beim Land Split sehen. 2008 und 2011 gab es hier eine Art Erdrutsch und es hat sich ein relativ großer Riss bzw. Spalt mitten in der Natur gebildet.

Das wahre Highlight dort ist allerdings nicht der Land Split selbst, sondern der Bauer dem das Land gehört und der daraus ein Business aufgezogen hat. Wenn ihr wollt könnt ihr nach der Besichtigung eine kleine Spende hinterlassen und bekommt als Gegenleistung eine riesige Auswahl an selbst angebauten und zubereiteten Leckereien:

  • Bananen Chips
  • gezuckerter Tamarind
  • gekochte Kartoffeln
  • Passionsfrucht
  • Erdnüsse
  • selbstgemachte Marmelade
  • Roselle Saft
  • Eine kleine Flasche Roselle Wein.

Als uns die ganzen Dinge plötzlich aufgetischt wurden, starrten wir uns völlig ungläubig an: „Wie? Das alles für uns? Nur weil wir ein bisschen gespendet haben? Geil!“

Eintritt: Wie viel ihr spenden wollt, bleibt völlig euch überlassen. Wir selbst haben 100 Baht (ca. 2,50 €) in die Spendenbox geworfen.

Land Split Pai Früchte Snack am Land Split

White Buddha und der gigantische Ausblick

Der White Buddha wurde in den Hang eines Berges gebaut und ist von weitem schon sehr gut zu sehen. Alleine der Anblick von unten, wie der Buddha ganz Pai überragt, ist schon genial. Richtig umwerfend wird es allerdings erst wenn ihr oben ankommt und von dort einen Ausblick über das ganze Tal bekommt. Ziemlich mächtig!

Der White Buddha selbst ist allerdings noch nicht komplett fertig gestellt. An der Treppe nach oben wird aktuell gebaut und auch an der Hinterseite des Buddhas befindet sich ein Gerüst. Hochlaufen könnt ihr trotzdem. Ihr solltet es sogar!

Eintritt: Der White Buddha ist kostenlos. Ihr könnt allerdings eine kleine Spende hinterlassen.

White Buddha Pai Tempelanlage White Buddha

Das chinesische Dorf Santichon

Etwas außerhalb von Pai könnt ihr ein kleines chinesisches Dorf finden. Lasst euch allerdings nicht von dem „Touri-Dorf“, welches sich direkt davor befindet, verunsichern. Was dort abgeht ist einfach nur pure Touri-Attraktion und absolut kurios.

Hier wurden ganz viele kleine Shops und sogar eine Art „Burg“ im typischen chinesischen Stil gebaut. Wenn ihr wollt könnt ihr euch traditionelle chinesische Kleider ausleihen und ein bisschen vor der Burg posieren. Absolut bescheuert. Aber ja, die Chinesen lieben es halt!

Das eigentliche chinesische Dorf beginnt allerdings erst dahinter und sieht komplett anders aus. Wir würden sagen, dass es sogar ein bisschen heruntergekommen ist.

Auch wenn es sich von einem normalen Thai Dorf nicht sehr unterscheidet, findet man plötzlich chinesische Schriftzeichen an Wänden und Türen sowie ab und zu die typischen roten Laternen in Eingängen hängen. Unglaublich wie sich die Realität von dem unterscheidet, was die Leute gerne sehen wollen!

chinese-village-santichon Burg im Santichon Chines Village

Pai Thailand Sehenswürdigkeiten: Yun Lai Viewpoint

Unserer Meinung nach eines der absoluten Highlights, wenn nicht sogar das Sehenswürdigkeiten-Highlight in Pai Thailand: Der Yun Lai Viewpoint. Er befindet sich oberhalb des Chinese Village und die Sicht von dort auf das Tal und die Berge ist einfach nur der Oberhammer!

Wir sind eine halbe Stunde nur dagehockt und haben den unglaublichen Ausblick genossen und das Leben gefeiert. Natürlich mit einer kleinen Kanne chinesischen Tee, die man am Aussichtspunkt sogar umsonst bekommt.

Außerdem könnt ihr euch noch ein Holzherz kaufen, euren Namen darauf schreiben und es an einen Baum zu den tausend anderen Herzen hängen.

Eintritt: 20 Baht pro Person.

Aussicht vom Yun Lai Viewpoint Teekanne am Yun Lai Viewpoint Wir am Yun Lai Viewpoint

Walking Street im Zentrum von Pai

Mitten im Zentrum von Pai findet jeden Abend eine große Walking Street statt. Natürlich könnt ihr dort euer Geld für unendlich viel Essen und mindestens genauso viele Klamotten, Souvenirs und andere Dinge verballern. Preislich ist dabei alles etwas günstiger wie in den Shops oder Restaurants.

Wir persönlich fanden die Walking Street ziemlich cool und haben uns Abends gerne dort rumgetrieben. Wenn ihr genau so wie wir auf abwechslungsreiche asiatische Küche steht, führt einfach kein Weg daran vorbei!

Eintritt: Die Walking Street ist natürlich völlig kostenlos und es wird kein Eintritt verlangt.

Walking Street in Pai Thailand

Tham Lod Cave

Die Lod Cave befindet sich zwar 50 Kilometer außerhalb von Pai, ist mit dem Roller aber relativ einfach zu erreichen. Außerdem werden ganz viele und auch extrem günstige Touren dorthin angeboten.

Die Höhle selbst ist der absolute Oberhammer und unglaublich groß! Eine geführte Tour durch das Innere dauert ca. 1 ½ Stunden und ihr werdet die unterschiedlichsten Felsformationen, die teilweise sogar wie Tiere aussehen, zu Gesicht bekommen.

Doch der Knaller kommt zum Schluss: In vollkommener Dunkelheit werdet ihr auf einem kleinen Holzfloß über den Fluss geschippert, der mitten durch die Höhle fließt. Was für ein Erlebnis!

Eintritt: Eine geführte Tour für zwei Personen kostet 300 Baht. Im Preis ist sowohl die Führung durch die Höhle, als auch die Fahrt mit dem Floß enthalten. Der Zugang zur Höhle ist ohne einen Guide nicht gestattet.

Marco in der Lod Cave Tham Lod Cave Pai

Pai Memorial Bridge

Ein Stück zweiten Weltkrieg findet man auch in Pai. Die Memorial Bridge wurde 1942 von den Japanern gebaut und diente zum Waffen- und Versorgungstransport nach Myanmar. Schön zu sehen, dass man die Brücke immer wieder restauriert und instand hält.

Die alte Stahlkonstruktion versprüht ein ganz besonderes und irgendwie beklemmendes Flair. Die Vorstellung das hier vor über 70 Jahren jede Menge Waffen und Panzer über die Brücke gerollt sind, ist schon irgendwie uncool!

Mittlerweile ist die Brücke eine absolute Attraktion bei allen die den Weg nach Pai finden und dementsprechend viel los ist meistens auch. Einmal anschauen solltet ihr sie aber trotzdem.

Eintritt: Kostenlos.

Memorial Bridge Pai Sara auf der Memorial Bridge

Die heißen Quellen in Pai

Sowohl in als auch außerhalb Pais gibt es jede Menge heiße Quellen. Allerdings wurden um einige der Quellen mittlerweile teurere Hotels gebaut, die die heißen Quellen als zusätzliche Ergänzung zu ihrem Spabereich nutzen. Sehr schade!

Dennoch gibt es noch das ein oder andere Exemplar, dass in der freien Natur liegt. Direkt am Rand von Pai könnt ihr zum Beispiel die Tha Pai Hotspring finden. Allerdings wird hier ein unverschämter Eintritt von 300 Baht pro Person verlangt, da sich die Quelle innerhalb eines Mini-Nationalparks befindet.

Eine etwas kostengünstigere Alternativ ist die Sai Ngam Hotspring. Hier ist dafür umso mehr los. Erwartet euch generell nicht zu viel von den heißen Quellen. Wir wurden eher enttäuscht und haben am Ende nur kurz unsere Füße ins Wasser gehalten.

Eintritt: Wie bereits erwähnt kostet der Eintritt zur Tha Pai Hotspring 300 Baht. Bei der Sai Ngam Hotspring zahlt ihr dagegen nur 20 Baht pro Person und einen kleinen Eintrittspreis für den Roller von ebenfalls 20 Baht.

Weitere gute Infos zu heißen Quellen und auch Pools findet ihr übrigens bei den Nesting Nomads: Highlights von Pai im Wasser und drum herum

Heiße Quellen in Pai

No Name-Tempel an der Straße

Wirklich atemberaubende Tempel, die euch die Sprache verschlagen werden, braucht ihr in Pai nicht zu erwarten. Vor allem nicht wenn ihr schon in Chiang Mai oder Bangkok wart. Dafür ist das Städtchen einfach zu klein und unbedeutend.

Trotzdem haben wir an der großen Hauptstraße, die von Chiang Mai aus kommend nach Pai führt, eine Tempelanlage entdeckt, die gerade gebaut wird. Auch wenn Sie noch nicht fertig ist, hat sie einen irgendwie besonderen Eindruck auf uns gemacht.

Vor allem die riesigen Nagas (Schlangenmenschen) sehen einfach nur cool aus! Wir sind gespannt wie die Anlage aussieht, wenn wir das nächste mal in Pai aufschlagen. Den Namen konnten wir leider nicht entziffern, da alles auf Thai geschrieben stand.

Eintritt: Kostenlos.

Der neue große Tempel in Pai

Die leckersten Restaurants – Unsere Erfahrungen in Pai Thailand

Pai hat eine unglaublich große Auswahl an Essensmöglichkeiten und wir haben durchwegs gute Erfahrungen gemacht. Egal ob es sich um Garküchen, kleine Thai-Lokale oder Restaurants mit westlichem Essen handelt. Ihr werdet hier mit Sicherheit etwas finden das euch zufrieden stellt.

Bei allen Restaurants aus der Liste, könnt ihr sowohl vegetarische Küche, als auch Gerichte mit Fleisch finden. Manchmal sogar komplett vegane Speisen. Es ist also für jeden etwas dabei.

Karsa Long

Das Karsa Long ist ein kleines Thai Restaurant in einer Seitenstraße, die von der Walking Street wegführt. Hier bekommt ihr unserer Meinung nach richtig leckeres und authentisches Thai Food zu extrem günstigen Preisen. Unser absolutes Lieblingsrestaurant in Pai! Vor allem das Stir Fried Morning Glory ist eine Wucht. Unbedingt probieren!

Das Restaurant Karsa Long

Charly & Lek

Charly & Lek hat den Slogan „Healthy Food“. Warum? Das wissen wir selbst nicht so genau. Eigentlich gibt es dort keine große Auswahl an Gerichten, die wir jetzt als extrem „healthy“ bezeichnen würden. Normale Thai Küche einfach. Allerdings ist das Essen dort wirklich sau lecker. Empfehlen können wir euch das gelbe Curry und den scharfen Gurkensalat. Göttlich!

Na´s Kitchen in Pai Thailand

Na´s Kitchen ist ebenfalls ein reines Thai Restaurant, extrem günstig und hat eine riesige Auswahl. Da es ziemlich bekannt ist und auch bei Tripadvisor weit oben steht, sind hier die Plätze relativ schnell belegt. Außerdem hat das Restaurant nur Abends auf. Geschmacklick absolut empfehlenswert!

Nas Kitchen in Pai Thailand

Joy Cafe

Heißt zwar Joy Cafe ist aber mehr ein Restaurant als ein Cafe. Gekocht wird sowohl thailändisch, als auch westlich. Die Auswahl an Gerichten hält sich für Thailand eher in einem kleinen Rahmen, was wir ehrlich gesagt ganz gut finden. Joy selbst ist super freundlich und kocht wie eine Göttin. Unser absolutes Lieblingsgericht Pad Kra Pao haben wir selten so lecker gegessen wie hier !

Chew Xin Jai

Bei Chew Xin Jai könnt ihr nur vegan essen. Und auch wenn ihr gerne Fleischliebhaber seid, können wir euch das Restaurant wirklich nur empfehlen. Es handelt sich nämlich nicht um ein typisches veganes Restaurant, das grüne Smoothies und Salat-Bowls anbietet, sondern um thailändische und chinesische Küche. Nur eben komplett vegan! Teilweise hatten wir sogar das Gefühl wirklich auf Fleisch zu beißen, obwohl es sich eigentlich um Pilze und Tofu handelt. Völlig verrückt.

chew-xin-jai-restaurant-pai

Die besten Cafes in Pai Thailand – Unsere Erfahrungen

Neben den vielen Restaurants gibt es auch jede Menge coole und vor allem gemütliche Cafes in Pai. Meistens gibt es sowohl Fruchtsäfte, Soft-Drinks, Kaffee und Tee als auch kleinere Snacks und andere Speisen. Am besten haben uns die folgenden drei Cafes gefallen.

Green Garden Cafe

Das Green Garden Cafe ist wohl der ruhigste und entspannteste Platz in ganz Pai. Die Definition von Idylle! Ihr hockt hier total gemütlich inmitten eines großen Gartens und am Ufer eines Teiches. Vor allem das selbstgemachte Eis dort ist zum Dahinschmelzen. Achja, und es gibt auch ganz viele kleine Babyhasen dort. Perfekt um die Frau zum Ausrasten zu bringen! 😉

Green Garden Cafe in Pai Thailand

A Rai Cafe

Das A Rai Cafe befindet sich etwas außerhalb des Zentrums, ist mit dem Scooter aber in zwei Minuten zu erreichen. Mega stylisch können wir nur sagen. Das Cafe wurde wirklich unglaublich cool designed und schon beim Vorbeifahren muss man eigentlich zwei mal hinschauen. Allerdings sind die Preise hier etwas teurer. Ein Besuch lohnt sich trotzdem.

A Rai Cafe in Pai

Route 1095 in Pai Thailand

Ihr sucht ein Cafe mit einer atemberaubenden Aussicht auf die Natur? Dann müsst ihr definitiv ins Route 1095 Pai! So etwas Geniales wie hier haben wir selten erlebt. Überall von der Decke des Cafes baumeln Hängestühle und im ersten Stock könnt ihr es euch in der ersten Reihe, mit einer unglaublichen Aussicht auf die Berge, gemütlich machen. Einfach nur Traumhaft und ein perfekter Platz um abzuschalten!

Wir mit der Aussicht auf das Pai Tal

Die coolsten Bars in Pai

Pai ist nicht umsonst als die Hippie-Hochburg des Nordens bekannt. Es gibt wirklich extrem viele coole Bars in denen ihr euren Tag gemütlich ausklingen lassen, aber auch mal richtig abfeiern könnt. Keine Sorge, trotz der ganzen Bars ist es immer noch sehr ruhig und kein Partyzentrum. Zumindest war das unsere Erfahrung nach 4 Wochen in Pai Thailand.

Edible Jazz

Das Edible Jazz ist eine ziemlich coole und gemütliche Bar, die sich in einer Seitenstraße der Walking Street befindet. Die ganze Einrichtung ist aus Holz gemacht und neben jeder Menge Sitzkissen, könnt ihr dort auch die ein oder andere Hängematte finden. Außerdem ist das Edible Jazz nicht weit vom Fluss entfernt.

Don’t Cry Bar

Wenn es eine Bar in Pai gibt, in der ihr bis spät in die Nacht feiern könnt, dann die Don’t Cry Bar. Während viele andere Bars meist gegen 12 Uhr oder 1 Uhr schließen, könnt ihr hier noch ein paar Stunden länger Vollgas geben. Die Wände der Open-Air Bar sind übrigens von oben bis unten mit Leuchtfarbe vollgekleistert, was bei Dunkelheit einfach nur genial aussieht!

Spirit Bar

Die Spirit Bar befindet sich innerhalb der Walking Street ziemlich versteckt in einem kleinen Hinterhof und ist das absolute Reggae Paradies. Wie es sich für so eine Bar gehört ist die Einrichtung ziemlich lässig und gemütlich. Viele Sitzkissen, ein paar Holzhocker, Hippie-Flaggen und jede Menge Flair.

Von allen Bars in denen wir waren hat es uns dort am Besten gefallen! Die Besitzer sind außerdem richtig freundlich und irgendwo in einer längst vergessenen Zeit stecken geblieben.

Spirit Bar Pai

Anreise – Von Chiang Mai nach Pai

Der schnellste und schlauste Weg um nach Pai zu kommen führt immer über Chiang Mai. Aus diesem Grund zeigen wir euch jetzt drei verschiedene Anfahrtsmöglichkeiten wie ihr ganz easy von Chiang Mai nach Pai kommen könnt.

Die beiden Städte liegen ca. 130 Kilometer auseinander und der zweite Teil der Strecke geht mitten durch die Berge. Ihr könnt euch auf steile Kurven und wunderschöne Ausblicke gefasst machen.

Möglichkeit 1: Mit dem Minivan von Chiang Mai nach Pai

Die einfachste Möglichkeit ist die Fahrt mit einem Minivan. Buchen könnt ihr so eine Fahrt in einem der vielen Reisebüros in Chiang Mai. Zeitlich dauert das ganze ca. 3 Stunden und ist wirklich extrem günstig. Ihr solltet nicht mehr als 150 – 200 Baht pro Person für den Transport zahlen.

Möglichkeit 2: Mit dem Scooter von Chiang Mai nach Pai

Ja, auch diese Möglichkeit besteht. Einfach selbst auf den Scooter schwingen und losdüsen. Lasst euch eins sagen: Es lohnt sich! Die Fahrt von Chiang Mai nach Pai ist wunderschön und von den Rücksitzen eines Minivans bekommt man nur die Hälfte mit.

Unser Tipp: Leiht euch beim AYA Scooter Service in Chiang Mai einen Roller aus und lasst euer Gepäck mit einem Minivan nach Pai transportieren. Das könnt ihr alles über AYA organisieren lassen. Fahren solltet ihr die Strecke allerdings nur selbst, wenn ihr bereits genügend Erfahrung mit dem Roller habt.

Weitere Infos zu den möglichen Rollern und Preisen findet ihr hier: AYA Service

strasse-pai-thailand

Möglichkeit 3: Mit dem Flugzeug von Chiang Mai nach Pai

Kaum zu glauben, aber das kleine Fleckchen Pai hat einen Flughafen. Wenn ihr das Geld also ein bisschen lockerer sitzen habt, könnt ihr die Strecke von 130 Kilometern auch fliegen.

Einmal pro Tag startet eine kleine Maschine von Chiang Mai nach Pai und wieder zurück. Die Fluggessellschaft heißt Kan Air und pro Ticket müsst ihr um die 2000 Baht (ca. 50 €) einplanen. Kann aber auch deutlich teurer sein. Der Flug dauert übrigens gerade mal 25 Minuten!

Wenn ihr ein Flugticket buchen wollt könnt ihr das hier machen: Flugticket Chiang Mai <–> Pai

Unsere Unterkunftsempfehlungen für Pai:

Baan Katisod (Low-Budget): Das Baan Katisod ist eine zauberhafte Unterkunft mit mehreren kleinen Häuschen, jeder Menge Hängematten und viel Chill-Out Atmosphäre. Die Zimmer sind einfach, aber schön. Jeden Abend gibt es ein Lagerfeuer. Weitere Infos findet ihr auf: Booking.com
Le Mont Resort (Mittleres Budget): Das Le Mont Resort befindet sich nicht weit vom Zentrum entfernt, ist aber trotzdem ruhig gelegen. Vor allem die süßen Bungalows mit Gartenblick und Klimaanlage sind wirklich wunderschön. Weitere Infos findet ihr auf Booking.com
Ai Pai Hotel (High Budget): Mitten im Zentrum Pais liegt einer der besten Unterkünfte: Das Ai Pai Hotel! Neben den luxuriösen und modernen Zimmern, bietet das Hotel auch einen relativ großen Pool an. Weitere Infos findet ihr auf: Booking.com

Preise: Was kostet was in Pai Thailand?

Obwohl in Pai der Tourismus mittlerweile Fuß gefasst hat, haben wir die positive Erfahrung gemacht, dass sich die Preise noch extrem im Rahmen halten. So günstig wie hier haben wir es vorher noch nirgendwo sonst in Thailand gesehen und erlebt.

Im Vergleich zu den Insel im Süden ist es hier teilweise um die Hälfte preiswerter! Mal sehen wie lange das noch so bleibt. Damit ihr ungefähr wisst, wie viel Geld ihr für eine Pai Reise einplanen solltet, haben wir euch ein paar Kostenbeispiele zusammengeschrieben:

  • Roller miete: 100 – 150 Baht pro Tag (Ca. 250 – 4 €)
  • Essen an Garküchern und Straßenständen: 20 – 40 Baht (ca. 0,50 – 1 €)
  • Essen in einfachen Thai Restaurants: 40 – 60 Baht (ca. 1 – 1,50 €)
  • Essen in westlichen Restaurants: 80 – 200 Baht (ca. 2 € – 5 €)
  • Einfache Unterkunft mit Doppelzimmer: ab 300 Baht pro Nacht (ca. 8 €)
  • Friseur: 100 Baht (ca. 2 €)
  • Longdrinks: ab 40 Baht (ca. 1 €)
  • Bier: ab 60 Baht (ca 1,50 €)
  • Laundry / Wäsche waschen: 30 Baht pro Kg (ca. 0,80 €)
  • Thai Massage für eine Stunde: ab 150 Baht (ca. 4 €)

Das Einzige was preislich auf einem Level mit anderen touristischen Orten in Thailand ist, sind Klamotten. Hier zahlt ihr für Tanktops und T-Shirts 100 Baht (ca. 2,50 €) und für Pullis ab 200 Baht (ca. 5 €).

Weitere nützliche Tipps für euch:

Da ihr ja bestimmt von Chiang Mai aus anreisen werdet, haben wir natürlich auch dafür ein paar gute Tipps auf Lager:

Wie waren denn eure Erfahrungen in Pai Thailand? Habt ihr noch weitere Fragen oder Tipps, dann schreibt uns doch einen Kommentar!

Bereit zum Pinnen? Dann los!

Pinterest Bild Pai Thailand Pinterest Bild

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Marco
Hey! Ich bin Marco. Reiseblogger aus Leidenschaft und Web-Designer. Zusammen mit Sara lebe und arbeite ich komplett ortsunabhängig. Seit Januar 2016 reisen wir gemeinsam um die Welt. Ein Ende der Reise? Zum Glück nicht in Sicht! Auf Love and Compass teilen wir all unsere Reisetipps, Infos, Erfahrungen und schönsten Momente mit euch. Unser Motto: Kokosnuss und Zungenkuss! Wir freuen uns tierisch, dass ihr hier seid!

2 Antworten zu “Pai in Thailand – Die schönsten Sehenswürdigkeiten, Erfahrungen und Tipps

  • Hallo Sara und Marco,

    gerade auf euren Artikel gestoßen und mit Freude festgestellt, dass ihr zwei unserer Artikel verlinkt habt, vielen Dank!

    Zu den Preisen in Pai muss man sagen, dass vieles in den vergangenen 3-4 Jahren sehr angestiegen ist, allen voran Unterkünfte und Essen. Aber ich denke, es wird sich jetzt erstmal eine Weile so halten, vor allem in den von Locals frequentierten Ecken 🙂

    Es freut uns, dass euch unser Zuhause Pai auch so gut gefallen hat!

    Viele Grüße

    Chris

    • Hallo Chris und Familie!

      Wir hoffen sehr euch geht es mittlerweile etwas besser!

      Na klar, eure Beiträge sind klasse und bieten absoluten Mehrwert für die Leser! Da mussten wir sie einfach mit aufnehmen. Sehr gerne ;).

      Wow wirklich? Natürlich haben wir einen klaren und großen Unterschied gemerkt als wir in Mae Hong Son waren aber es ist trotzdem noch günstig und deutlich weniger als im Süden. Mal schauen wie lang es sich auf dieser Ebene hält.

      Wir werden definitv wieder nach Pai kommen und vielleicht klappt es ja dann mit einem Treffen :).

      Liebe Grüße

      Sara

Dein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.