Penang Reisebericht – Die besten Reisetipps, Sehenswürdigkeiten und George Town

Penang Reisebericht Titelbild

Die Insel Penang in Malaysia zählt neben Langkawi zu den beliebtesten Orten des Landes. Eine Woche haben wir dort verbracht und nun einen ausführlichen Penang Reisebericht für euch geschrieben: Sehenswürdigkeiten in George Town sowie im Rest der Insel, Food-Empfehlungen, geeignete Hotels und jede Menge weitere Reisetipps.

Penang selbst ist wirklich riesig. Um genau zu sein 292 km² groß. Über 1,5 Millionen Einwohner haben sich mittlerweile dort niedergelassen. Nur zum Vergleich: Das sind mehr Menschen als zum Beispiel in München.

Dabei ist das Herzstück von Penang die weltbekannte Hauptstadt George Town. Mit fast 180.000 Bewohnern ist sie nicht gerade klein und gehört außerdem zum UNESCO Weltkulturerbe.

Das eine Insel dieser Größenordnung einiges zu bieten hat, könnt ihr euch bestimmt denken. Aus diesem Grund reden wir jetzt nicht mehr lange um den heißen Brei, sondern legen direkt los.

Inhaltsverzeichnis:

Penang Reisebericht – Sehenswürdigkeiten in Georgetown

Altstädte und Malaysia. Eine nie enden wollende Liebesgeschichte. So ziemlich jede größere Stadt auf der Westseite des Landes hat eine wunderschöne Oldtown zu bieten.

Das ist auch bei George Town nicht anders. Die folgenden Highlights solltet ihr euch innerhalb der Stadt nicht entgehen lassen.

Die großartige Streetart in Penang

Vor allem für seine wunderschöne Streetart ist George Town weltweit bekannt. Jeden Monat tauchen neue, kreative Kunstwerke an den Häuserwänden auf und verpassen der Altstadt ihren einzigartigen Glanz.

Spezielle Streetart-Pläne, in denen die schönsten Kunstwerke eingezeichnet sind, bekommt ihr entweder direkt in eurer Unterkunft oder in den vielen Tourist-Informations.

Besonders bekannt ist der Künstler Ernest Zacharevic. Durch seinen speziellen Stil mixt er tolle Wandmalerein mit echten Gegenständen wie Motorrädern oder Stühlen. Einfach nur genial und definitiv ein absolutes Highlight.

Einen richtig guten Bericht über die schönste Streetart in Penang haben übrigens My-Road.de geschrieben: Street Art in Penang – ein Rundgang zu den schönsten Motiven Georgetowns

Penang Reisebericht - Sara mit Streetart Ein Streetart Kunstwerk in Georgetown

Die zahlreichen chinesischen Tempel

In George Town sprießen chinesische Tempel wie Blumen aus dem Boden. Das liegt vor allem an den vielen Chinesen, die einen Großteil der Altstadt bevölkern.

Einige der Gotteshäuser sind wirklich richtig schön, andere dagegen lohnen sich kaum. Bummelt einfach durch die Altstadt und ihr werdet früher oder später auf die unterschiedlichsten Tempel treffen und könnt selbst entscheiden welche euch Interessieren.

Besonders gut haben uns zum Beispiel der Kong Hock Keong, der Cheah Kongsi sowie der Khoo Kongsi gefallen.

Allerdings müsst ihr bei den meisten Tempeln einen relativ „hohen“ Eintritt zahlen. Da merkt man den Chinesen mal wieder an, dass sie absolute Business Leute sind.

Ein Chinesischer Tempel in Georgetown

Masjid Kapitan Keling

Die Masjid Kapitan Keling ist die wichtigste Moschee George Towns und mitten im Zentrum der Altstadt zu finden. Ihr könnt sie zwar nicht mit den „großen Geschwistern“ aus Kuala Lumpur vergleichen, trotzdem ist sie ein richtiger Hingucker und passt irgendwie perfekt zum restlichen Stadtbild.

Öffnungszeiten: Leider haben wir die exakten Öffnungszeiten der Moschee nicht gefunden. Allerdings könnt ihr davon ausgeheden, dass die Besuchszeiten am Vormittag von ca. 9:00 Uhr – 12:00 Uhr sowie am Nachmittag von ca. 15:00 Uhr – 17:0 Uhr sind.

Während der Gebetszeiten ist die Moschee für Touristen geschlossen. Diese finden am frühen Morgen, am Mittag und am Abend statt.

Masijd Kapitan Keling Moschee

City Hall Penang

Die City Hall in Penang ist ein beeindruckendes Gebäude aus der früheren Kolonialzeit George Towns. Wie eine riesige, weiße Wand steht sie direkt neben dem Meer und hat uns schwer beeindruckt.

Sie ist übrigens der Sitz des Stadtrates von Penang und hat immer noch einiges zu bedeuten auf der Insel.

Leider war bei unserem Besuch das Wetter ziemlich mies und es wurden gerade Leinwände sowie Zelte für ein Festival aufgebaut. Aus diesem Grund sind die Bilder nicht so schön geworden.

City Townhall im Penang Reisebericht

Die Armenian Street und die Cannon Street

Penang hat jede Menge süße Gässchen mit charmanten und alten Kolonialgebäuden zu bieten. Am besten haben uns die Armenian Street und die Cannon Street in George Town gefallen.

Hier findet ihr nicht nur frisch renovierte sowie historische Bauwerke, sondern auch jede Menge gemütliche Cafes, kleinere Restaurants, tolle Shops und ein herrliches Flair.

Perfekt um euch für ein paar Minuten auszuruhen und die wunderbare Atmosphäre auf euch wirken zu lassen.

Cannon Street Penang Malaysia

Love Lane – Die Backpacker Straße in George Town

Ja, auch das gibt es in George Town. Eine kleine aber feine Backpacker Straße. Die Love Lane hat einige Bars, coole Restaurants und günstige Hostels zu bieten.

Perfekt um euch Abends gemeinsam den ein oder anderen Drink zu gönnen und euch unter das Volk zu mischen.

Allerdings sind die Alkoholpreise in Malaysia relativ teuer. Aufgrund der muslimischen Ausrichtung des Landes wird hier eine ordentliche Portion Steuern oben drauf gepackt.

Cafes in der Love Lane Cafes in der Love Lane

Little India

Little India in George Town ist, neben seinem großen Bruder in Singapur, das coolste „kleine Indien“ das wir bis jetzt sehen durften. Enge Straßen, viele Leute, tausende Farben, jede Menge Shops, unterschiedliche Gerüche und wummernde Bässe. Genau so muss das sein! 🙂

Insgesamt zieht sich der Bereich über einige Parallelstraßen. Die beiden schönsten und belebtesten sind allerdings die Penang Street und die Lebuh Pasar.

Aber Achtung: Hier kennen die Auto- und Rollerfahrer kein Pardon. Wundert euch nicht, wenn ihr manchmal nur um Zentimeter verfehlt werdet. Das gehört hier anscheinend zum guten Ton.

Little India in Penang Malaysia

Little India in Penang Malaysia

Sri Mariamman Tempel

Der Sri Mariamman Tempel ist der bekannteste Hindu-Tempel in Penang und befindet sich mitten in Little India. Das Gotteshaus wurde er erst vor kurzem renoviert und sieht deshalb noch ziemlich neu aus.

Allerdings können wir euch nur Bilder der Außenseite zeigen, da das Fotografieren im Inneren nicht gestattet ist. Trotzdem lohnt es sich einen Blick hineinzuwerfen. Euch erwarten viele bunte Statuen sowie haufenweise Silber und Gold. Typisch indisch eben.

Öffnungszeiten: Der Tempel ist täglich geöffnet von 6.30 Uhr – 12.00 Uhr und 16.30 Uhr – 21.00 Uhr. Eintritt wird keiner verlangt.

Penang Reisebericht - Sri Mariamman Tempel in Georgetown

Thai Tempel Chayamangakalaram

Im modernen Teil George Towns könnt ihr einen relativ schönen und sehr gepflegten Thai Tempel mit einem großen liegenden Buddha im Inneren besuchen.

Da wir in Thailand schon ganz andere Hausnummern zu Gesicht bekommen haben, hat uns das Ding jetzt nicht wirklich vom Hocker gehauen. Solltet ihr allerdings noch nie bei einer thailändischen Tempelanlage gewesen sein, ist sie auf jeden Fall einen Blick wert.

Öffnungszeiten: Der Tempel hat täglich von 8:00 Uhr – 17:00 Uhr geöffnet. Eintritt ist kostenlos.

Chayamangakalaram Tempel Penang

Dhammikarama Burmese Tempel

Direkt gegenüber des Thai Tempels könnt ihr sogar einen burmesischen Tempel finden. Uns persönlich hat er deutlich besser gefallen. Vor allem der toll angelegte Garten und das zweite Gebäude hinter dem Haupttempel sind sehr schön.

Für uns war es erst der zweite burmesische Tempel den wir auf unseren Reisen gesehen haben. Allerdings konnten wir auch hier feststellen, dass die optischen Unterschiede zu Thai-Tempeln nicht weltbewegend sind.

Vielleicht ändert sich das ja noch wenn wir mal nach Myanmar reisen.

Öffnungszeiten: Der burmesische Tempel hatte keine Öffnungszeiten ausgeschildert. Ihr könnt aber davon ausgehen, dass er ca. zu den gleichen Uhrzeiten geöffnet hat wie das thailändische Gotteshaus.

Dhammikarama Burmesen Tempel

Zu guter Letzt: Einfach mal treiben lassen

Auch wenn wir euch nun haufenweise Penang Sehenswürdigkeiten in George Town genannt haben, ist das größte Highlight immer noch die Altstadt selbst. Sie ist der perfekte Ort um einfach loszuziehen und euch durch die Straßen und Gassen treiben zu lassen. Ohne wirklichen Plan. Ohne wirkliches Ziel.

An so ziemlich jeder Ecke werdet ihr ein stylisches Cafe, tolle Kolonialhäuser, schöne Streetart oder auch etwas anderes Spannendes finden. Schaut euch einfach um und saugt die unglaubliche Atmosphäre in euch auf.

Penang Sehenswürdigkeiten im Rest der Insel

Auch außerhalb George Towns gibt es jede Menge auf Penang zu entdecken. Viel mehr als ihr auf den folgenden Zeilen lesen könnt. Leider hat bei unserem Besuch die Zeit einfach nicht für alles gereicht. Zwei der größten Highlights haben wir uns aber dennoch angeschaut.

Wenn ihr noch mehr tolle Ausflüge auf Penang wissen wollt, dann schaut außerdem bei unserem Bloggerkollegen Florian vorbei. Er hat einen richtig guten Beitrag dazu geschrieben: 6 Ausflüge in Pengang

Der gigantische Kek Lok Si Tempel

Der Kek Lok Si Tempel ist der größte chinesische Tempel Malaysias und eine der schönsten Sehenswürdigkeiten in Penang. Und wenn wir groß sagen, dann meinen wir das auch so. Die Tempeanlage ist wirklich gigantisch und erstreckt sich über mehrere Ebenen. Zur obersten könnt ihr sogar mit einer kleinen Seilbahn fahren. Völlig irre!

Außerdem wird der Kek Lok Si jedes Jahr ein Stück erweitert und wächst dadurch immer mehr. Aktuell wird eine riesige Guanyin Statue auf der oberrsten Ebene gebaut, die ihr schon aus weiter Entfernung sehen könnt. Von dort habt ihr übrigens einen genialen Ausblick auf das Meer und die Hochhäuser von George Town.

Auch wenn am Kek Lok Si relativ viel los ist, können wir euch den Besuch absolut ans Herz legen. Wir haben echt schon viele Tempel gesehen, aber der Kek Lok Si steckt sie fast alle locker in die Tasche!

Öffnungszeiten & Preise: Der Tempel hat von 7:00 Uhr bis 21:00 Uhr geöffnet. Der Eintritt zum Tempelgelände ist kostenlos. Für die weiße Pagode müsst ihr allerdings einen Eintrittspreis von 5 MYR (Ca. 1 €) pro Person zahlen und für die Seilbahn zur großen Guanyin Statue werden 6 Ringit (Ca. 1,20 €) pro Person fällig.

Penang Reisebericht - Innenhof des Kek Lok Si Tempel Marco im Kek Lok Si Tempel Die große Statue im Kek Lok Si Tempel

Penang Reisebericht: Der indische Waterfall Hill Tempel

Im Gegensatz zum Kek Lok Si ist der Waterfall Hill Tempel kaum bekannt. Sehenswert ist er trotzdem! Wie an den Batu Caves in Kuala Lumpur findet auch hier jedes Jahr das große Thaipusam Fest statt.

Um zum Tempel hinaufzukommen müsst ihr einige Treppenstufen hinter euch bringen. Schwitzen ist also definitiv vorprogrammiert. Im Vergleich zu den meisten anderen indischen Tempel ist der Waterfall Tempel eher in hellen Tönen gehalten und zur Abwechslung kein buntes Exemplar.

Auch hier habt ihr von oben einen wunderschönen Ausblick auf das Meer und Penang. Einen Wasserfall haben wir allerdings vergeblich gesucht.

Hinweis: Bei eurem Weg nach oben werdet ihr auf ziemlich viele Affen treffen. Vermeidet es deshalb Essen im Rucksack dabei zu haben. Die Affen werden es merken und euch erst in Ruhe lassen wenn sie an das Essen gekommen sind.

Öffnungszeiten & Preise: Der Tempel hat geöffnet von 6:00 Uhr bis 12:00 Uhr vormittags und von 16:30 Uhr bis 21:00 Uhr. Der Eintritt ist kostenlos.

Penang Reisebericht - Der Waterfall Hill von außen Der Waterfall Hill Tempel im Inneren

Essen in Penang – Haufenweise Streetfood und gute Restaurants

Penang ist DAS Streetfoodparadies in Malaysia! Vor allem am Abend könnt ihr in ein paar bestimmten Ecken George Towns zahlreiche Garküchen und haufenweise Plastikstühle finden. Natürlich zu sau günstigen Preisen. Viele Gerichte bekommt ihr schon ab 4 MYR (Ca. 0.90 €)!

Wenn ihr Streetfood genauso liebt wie wir, dann solltet ihr an den folgenden Plätzen mal vorbeischauen:

  • Lebuh Kimberley (Straße)
  • Chulia Street (straße)
  • Lorong Baru (Straße)
  • Hawker Center Gourney Drive (Food-Court im Freien)

Garküchen in Penang Malaysia

Sri Ananda Bahwan Restaurant

Bereits in unserem Ipoh-Beitrag haben wir die indische Restaurantkette Sri Ananda Bahwan empfohlen. In Geroge Town gibt es sogar zwei Filialen mit günstigen Preisen. Eine bietet nur vegetarisches Essen an, bei der anderen kommen auch Fleischliebhaber auf ihre Kosten.

Beide Restaurants befinden sich nur wenige Meter voneinander entfernt mitten in Little India.

Ee Beng Chinese Restaurant

Das Ee Beng ist ein chinesisches Restaurant mit rein vegetarischen Speisen. Ihr könnt euch selbst an einem riesigen Buffet, aus zahlreichen Gerichten, etwas Schmackhaftes zusammenstellen. Anschließend berechnet die Kasiererin den Preis für euch.

Keine falsche Scheu. Die Preise dort sind echt günstig. Haut euch also ruhig den Teller voll.

Two Buns Burger Restaurant

Im Two Buns bekommt ihr ziemlich leckere Burger für einen mehr als fairen Preis. Vor allem in George Town haben wir da schon ganz andere Zahlen für das amerikanische Fast Food gesehen.

Das gute am Two Buns: Erstens schmecken die Burger richtig lecker und zweitens gibt es neben Beef und Chicken auch eine vegetarische Version, die uns vollends überzeugen konnte.

Burger im Two Buns Restaurant

Hotels in Penang – Unsere Empfehlungen

Die meisten Reisenden suchen sich eine Unterkunft in der Altstadt von George Town. Hier ist definitiv am meisten geboten und ihr bekommt das Leben der Stadt hautnah mit. Wir lieben vor allem die kleinen süßen Hotels und Guesthouses, die sich in alten Kolonialbauten befinden.

Die richtig großen Hotels in Penang könnt ihr dagegen am Gurney Drive finden. Uns hat es dort persönlich aber nicht so gut gefallen.

Unsere Unterkunft: Das My Guesthouse 109 (mittleres Budget):

Das My Guesthouse 109 gehört wohl zu den liebevollsten und verzauberndsten Unterkünften in denen wir je waren. Es wurde erst vor Kurzem renoviert und wir kamen uns vor wie in einem Märchen.

Hattet ihr schon mal mitten in eurer Unterkunft einen Brunen stehen? Wir zumindest noch nicht… Die Besitzer haben einfach jede Menge Liebe in das Guesthouse gesteckt und an so viele kleine Details gedacht. Die Zimmer sind übrigens sehr schön und für ein Guesthouse ziemlich geräumig.

Wenn ihr mehr Infos zum My Guesthouse 109 wollt, dann hier entlang: My Guesthouse 109 auf Booking.com

Zimmerbeispiel vom My Guesthouse 109Hotel My Guesthouse 109

Solltet ihr mit dem My Guesthouse 109 nichts anfangen können, haben wir noch zwei andere Empfehlungen für euch:

100 Cintra Street (Low Budget): Das Hostel befindet sich in einem wunderschönen Kolonialgebäude mitten in der Altstadt. Kleine aber feine Doppelzimmer bekommt ihr hier schon für einen sehr niedrigen Preis. Mehr infos auf Booking.com.

Noordin Street House (Höheres Budget): Das Noordin Street House hat es wirklich in sich! Vor allem die wunderschöne Dachterrasse, der kleine Pool und die reizenden Zimmer sind der Oberhammer. Auch ein Frühstück ist im Preis enthalten. Das Hotel in Penang könnt ihr euch hier genauer anschauen: Booking.com

Nützliche Penang Reisetipps

Öffentliche Verkehrsmittel – Mit dem Bus durch Penang

Erstaunlicherweise hat Penang ein sehr gut ausgebautes Busnetz zu bieten. Die größte und wichtigste Busstation befindet sich im Erdgeschoss des KOMTAR-Gebäudes. Hier kommt jede Linie an und fährt auch wieder ab.

Die zweite wichtige Station ist direkt am Ferry-Terminal wo die Fähren von Butterworth ankommen. Auch hier könnt ihr einige Linien finden.

Zwischen dem Ferry Terminal und KOMTAR verkehrt sogar eine kostenlose Buslinie, die in regelmäßigen Abständen fährt und auf dem Weg sogar einige Sehenswürdigkeiten abklappert. Achtet auf die Buchstaben CAT. Seht ihr diese auf der Busanzeige, dann handelt es sich um einen kostenlosen Bus.

Aber auch sonst ist das Busfahren in Penang alles andere als teuer. Die genauen Preise könnt ihr hier nachlesen: Buspreise Penang

Solltet ihr regelmäßig mit dem Bus fahren wollen, dann empfehlen wir euch den Rapid Passport. Für 30 MYR (ca. 6,40 €) pro Person könnt ihr damit eine Woche so oft fahren wie ihr wollt. Mehr Infos dazu: Rapid Passport Penang

Alle Buslinien mit den jeweiligen Stops und einer Routenkarte könnt ihr euch auch außerdem hier ansehen: Buslinien + Route Map für Penang

Penang Tipp: Auf eigene Faust mit dem Scooter

Wenn ihr auch Ausflüge in Penang außerhalb George Towns machen wollt und schon etwas Erfahrung mit dem Roller habt, dann solltet ihr euch definitiv ein geeignetes Modell für ein paar Tage mieten.

Damit könnt ihr Penang hervorragend auf eigene Faust erkunden und auch in die anderen Ecken der Insel kommen.

Wir haben unseren Scooter bei „La Belle Vespa & Scooter Rental“ in der Lebuh Chulia gemietet. Ein Automatikroller kostet hier 35 Ringit (ca. 7,50 €) pro Tag und 150 Ringit (ca. 32 €) Deposit. Die 150 MYR Deposit bekommt ihr beim Abgeben des Scooters problemlos wieder. Vorausgesetzt ihr baut keinen Unfall.

Außerdem wurde beim Mieten ein internationaler Führerschein von uns verlangt.

Roller in Georgetown

Anreise von Kuala Lumpur nach Penang

Um von Kuala Lumpur nach Penang zu kommen ist zum Glück kein Hexenwerk nötig. Die Anbindung auf die Insel ist hervorragend. Ihr könnt entweder hinfliegen oder mit dem Bus fahren.

Mit dem Flugzeug von Kuala Lumpur nach Penang: Mehrmals am Tag starten Flieger in der Hauptstadt Malaysias und bringen euch innerhalb von 55 Minuten auf die Insel. Die Flugpreise sind sehr günstig. Bereits ab 20 € könnt ihr euch die Tickets sichern. Am besten vorher Preise vergleichen auf Skyscanner.

Mit dem Bus von Kuala Lumpur nach Penang: Deutlich günstiger aber mindestens genauso angenehm ist die Fahrt mit dem Bus von Kuala Lumpur nach Penang. Ein Ticket bekommt ihr bereits ab 34 MYR (ca. 7,30 €) pro Person und die Fahrt dauert ungefähr 5 Stunden.

Die Reisebusse in Malaysia sind extrem gemütlich und bieten eine ordentliche Portion Beinfreiheit. Da könnte sich Flixbus in Deutschland noch eine große Scheibe von abschneiden.

Unsere Bustickets sichern wir uns bereits immer im voraus über die Plattform Easybook.

Busse nach Penang fahren außerdem nicht nur von KL aus, sondern auch von den anderen Gebieten wie den Cameron Highlands, Melakka oder auch Ipoh.

Zusätzlicher Penang Reisetipp: Sollte sich eure Unterkunft in der Altstadt von George Town befinden, dann bucht das Busticket nur bis zum Hafen in Butterworth (die Stadt gegenüber von George Town auf dem Festland).

Von dort könnt ihr für unschlagbare 1,20 Ringit (ca. 0,25 €) mit der Fähre direkt rüber zur Altstadt fahren und die letzten Meter zu eurem Hotel laufen. Alle 15 Minuten legt übrigens eine Fähre in Butterworth ab. Ihr müsst also nie lange warten.

Anreise von Thailand nach Penang

Da Penang nicht mehr weit von Thailands Grenze entfernt liegt, könnt ihr auch von dort relativ einfach auf die Insel kommen.

Mit dem Flieger: Die einfachste und schnellste Möglichkeit ist ein Direktflug vom Flughafen Don Muaeng in Bangkok aus. Aktuell werden Direktflüge nur von Air Asia einmal am Tag nach Penang angeboten. Den niedrigsten Flugpreis für euren Reisezeitraum könnt ihr hier finden: Skyscanner.

Mit dem Minivan: Solltet ihr euch auf einer der Inseln weit im Süden Thailands befinden, könnt ihr von dort auch mit dem Minivan + Fähre nach Penang. Die passenden Kombi-Tickets gibt es in den zahlreichen Reisebüros der Inseln zu kaufen.

Insider-Tipp: Beim Grenzübergang ca. 2 MYR oder 20 Baht in den Pass legen um die Beamten nicht unnötig aufzuhalten. 😉

Weitere nützliche Beiträge für euren Aufenthalt in Malaysia:

Habt ihr noch weitere Reisetipps, Sehenswürdigkeiten oder Empfehlungen für unseren Penang Reisebericht ? Sind euch noch Fragen gekommen auf die ihr keine Antwort gefunden habt? Dann schreibt uns sofort einen Kommentar. 😉

Bereit zum Pinnen? Dann los!

Penang Malaysia Tipps PinPenang Malaysia Tipps Pin

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Sara
Hey! Ich bin Sara. Reisebloggerin aus Leidenschaft und Virtuelle Assistentin. Zusammen mit Marco lebe und arbeite ich komplett ortsunabhängig. Seit Januar 2016 reisen wir gemeinsam um die Welt. Ein Ende der Reise? Zum Glück nicht in Sicht! Auf Love and Compass teilen wir all unsere Reisetipps, Infos, Erfahrungen und schönsten Momente mit euch. Unser Motto: Kokosnuss und Zungenkuss! Wir freuen uns tierisch, dass ihr hier seid!

Eine Antwort zu “Penang Reisebericht – Die besten Reisetipps, Sehenswürdigkeiten und George Town

  • Hey ihr 2 🙂

    Einen tollen und mega ausführlichen Artikel habt ihr wieder geschrieben!

    George Town reizt mich noch ganz besonders, die Streetart ist echt der Wahnsinn – da muss ich mich auch unbedingt nochmal austoben 😀

    Schöne Grüße aus dem Iran,
    Caro

Dein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.